Die richtige Handhygiene

Gründliches Händewaschen senkt die Anzahl der Keime auf einen Bruchteil und verringert somit das Risiko, dass Krankheitserreger über den Mund, die Nase oder die Augen in den Körper gelangen und an Freunde, Familie oder Kollegen weitergereicht werden. 

 

Wie oft sollte ich meine Hände waschen?

Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Experten empfehlen, sich die Hände immer vor bzw. nach bestimmten Handlungen zu waschen: 

  • Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • Wenn man von draußen nach Hause oder ins Büro/auf die Arbeit kommt
  • Vor und nach der Zubereitung von Essen
  • Vor jeder Mahlzeit
  • Nach dem Toilettengang
  • Nachdem man ein Tier gestreichelt hat
  • Nachdem man den Müll angefasst hat
  • Bevor man eine Wunde versorgt und danach

 

Wie lange sollte ich meine Hände waschen?

Die optimale Dauer des Händewaschens liegt bei 20-30 Sekunden. Erst dann lässt sich die Anzahl der Keime auf ein Tausendstel weniger senken. (Quelle: https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) Wer keine Stoppuhr hat oder mitzählen möchte, kann auch einfach zwei Mal den Song „Happy Birthday“ singen. 

Sind die Hände stark verschmutzt, sollte die Waschzeit deutlich mehr als 30 Sekunden betragen.

 

Wie wasche ich meine Hände richtig?

1. Hände unter fließendes Wasser halten und nass machen.

2. Hände rundum einseifen.
Mit einer Hand über den Handrücken und die Fingeroberseiten der anderen Hand streichen. So lange, bis alle Hautstellen eingeseift sind. Anschließend die andere Hand einseifen. Dann die Zwischenräume und Seiten der Finger säubern. Dann beide Daumen säubern.

3. Zeit lassen! Gründliches Einseifen dauert 20-30 Sekunden.

4. Zum Schluss die Hände gründlich abspülen bis alle Hautstellen seifenfrei sind.

5. Hände sorgfältig mit einem sauberen Tuch abtrocknen.